Noch immer ein wichtiger Teil in jedem Haushalt: Kerzen

Kerzen sind schon immer ein wichtiger Bestandteil in jedem Haushalt gewesen. Das hat sich auch heute noch nicht geändert, auch wenn das elektrische Licht natürlich übernommen hat. Doch Kerzen werden auch immer noch verwendet. Nicht nur in Form von Teelichtern zum warmhalten von Getränken. Nein, auch Stumpenkerzen in formschönen Designs und attraktiven Farben zieren viele Haushalte. Ebenso findet man Duftkerzen in allen Formen in jedem Einrichtungsgeschäft. Die Nachfrage scheint also da zu sein. Kein Wunder, mit einem angenehmen Duft steigert man das gemütliche Ambiente in jedem Raum. Der schöne Kerzenschein tut sein übriges um eine angenehme Atmosphäre zu erzeugen. Diesen Zauber, gerade bei gemütlichen Stunden zu zweit oder mit guten Freunden bei einem Glas Wein, den kann elektrische Licht nicht erzeugen. Auch nicht in Form von LED Kerzen.

Darüber hinaus haben Kerzen auch weiterhin einen Symbolcharakter. In der Religion werden sie weiterhin genutzt. In jeder christlichen Kirche brennen dutzende von Stumpenkerzen, bei jeder Messe. Besonderen Charakter hat dabei die Osterkerze. An dieser werden auch die Kommunionkerzen oder Taufkerzen entzündet, die natürlich ebenfalls Stumpenkerzen sind.Taufkerzen und Kommunionkerzen sind meistens besonders verziert um ihrer symbolischen Wirkung mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen. So findet man formschöne Stumpenkerzen die mit Symbolen wie Taube und Kelch handverziert sind. Auch immer öfter findet man den Namen vom Täufling oder Kommunionkind mittels Zierwachs an der Kerze angebracht. Die individuellen Gestaltungsmöglichkeiten sind hier kaum Grenzen gesetzt. Sogar Fotokerzen liegen im Trend, gerade in Form von Hochzeitskerzen mit dem Ehepaar als Foto darauf. Es überwiegen jedoch zu kirchlichen Feiern die handverzierten und mit christlichen Symbolen versehenen großen Stumpenkerzen. Diese wirken durch gleichartige Farben wie aus einem Guss und sind eine Freude anzusehen. Insbesondere die Osterkerze ist ein wahrer Augenschmaus und oft mit filigranen Mustern versehen. Da diese in Handarbeit gefertigt wird ist die Verzierung entsprechend aufwändig. Für Taufkerze und Kommunionkerze kann man sich auch gerne an dieser orientieren was die Symbolik und die anzubringenden Verzierungen angeht. Mit dem Namen des Täuflings sowie einigen christlichen Symbolen wie der Taube liegt man allerdings nie verkehrt.

28. März 2019 von Thomas Jung
Kategorien: Allgemein | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert