KUNSTWERK ! – Hauptseite – Die künstlerische Seite im Netz

Wissenswertes über Customer Relationship Management

CRM steht für Customer Relationship Management. Customer Relationship Management bedeutet: ein System, welches die Beziehungen zu Kunden verwaltet.

Die Grundfunktion eines CRM-Systems ist immer die Adressdatenbank. Sie enthält sämtliche Kundenadressen. Üblicherweise sind diese Adressen strukturiert nach Unternehmen. Oftmals können diese Unternehmen auch wieder einer Hierarchie folgen, zum Beispiel in dem eine Muttergesellschaft über einzelnen regionalen Niederlassungen sitzt. Innerhalb einer Niederlassung sind die Namen der Mitarbeiter einer Abteilung zugeordnet. Ausgereifte CRM-Systeme können auch Vorgesetzten- und Untergebenenverhältnisse speichern.

Die Arbeit mit dem System

Ein CRM verwaltet die Kontakte, Gespräche, Vorkommnisse, Treffen und sonstiges, die mit Kunden stattgefunden haben. Das können Reklamationen sein oder Anrufe bei der Servicehotline, in den meisten Fällen sind es aber vom Anbieter ausgehende Vertriebsgespräche. Zu jedem Gespräch kann ein eigenes Textfeld angelegt werden, welches mit der angesprochenen Person verknüpft wird, sowie Datum und oft auch Uhrzeit enthält. So kann auch später immer nachvollzogen werden, was, wann und mit wem besprochen wurde.

Spezielle Funktionen der Software

Ein solches System ermöglicht es häufig auch, Dinge, die in einem Gespräch besprochen wurden, mit einer Nachfolge-Aktivität zu versehen. So kann zum Beispiel vereinbart sein, dass an einem bestimmten Tag zu einer bestimmten Uhrzeit das nächste Gespräch stattfinden soll. Dieser Tag und diese Uhrzeit wird dann vermerkt. Wenn der Nutzer, der mit der Software arbeitet, sein System am betreffenden Tag öffnet, dann bekommt er das Signal, dass um diese bestimmte Uhrzeit der Kunde XY einen Anruf erwartet.

Wenn ein Kunde wegen einer Reklamation oder wegen eines Supportfalles anruft, generiert das CRM eine sogenannte Ticketnummer. Diese Ticketnummer ist immer mit einem bestimmten Problemfall verknüpft. Wenn ein Anruf reinkommt, der dieses Problem betrifft, dann gibt der Mitarbeiter die entsprechende Ticketnummer ein und erhält alle Gesprächsprotokolle aufgelistet, die dieses Problem betreffen.

Ähnlich der Ticketnummern können Gespräche auch einem bestimmten Projekt zugeordnet werden. Wenn Telefonate mit verschiedenen Mitarbeitern eines Unternehmens stattfinden, die jedoch alle dasselbe Projekt zum Inhalt haben, können auch diese Protokolle anhand des Projektes aufgelistet werden.

Anbindung an andere Systeme

CRM-Systeme werden häufig als Basis für Werbekampagnen verwendet. So wird das System über eine Schnittstelle mit dem Kampagnenmanagement verknüpft, so dass für die Kampagne auf die Adressen im System zurückgegriffen werden kann. Häufig werden im System auch Bestellungen registriert. Dann werden die entsprechenden Daten über eine weitere Schnittstelle an Rechnungsstellung, Lagerhaltung oder Produktion weitergeleitet.

CRM-Systeme existieren als Ein-Mann-Software genauso wie als Serverlösung für tausende User, als kostenlose Freeware wie auch als Unternehmenslösung für hohe sechsstellige Beträge. Alternativ können die Dienste einer CRM Agentur genutzt werden.

28. Juni 2018 von Thomas Jung
Kategorien: Allgemein | Schreibe einen Kommentar

Sexy Ganzkörperstrumpfhosen: So funktioniert es perfekt

Bodystockings sind einteilige Wäschestücke, die den Oberkörper, die Beine und manchmal auch die Arme bedecken.

Sie sind in Bezug auf die Beschaffenheit und den Look mit Strümpfen oder Strumpfhosen vergleichbar, wird allerdings als Ganzkörper-Kleidungsstück getragen. Anders als hautenge blickdichte Kostüme für Akrobaten, Turner, Tänzer oder andere Darsteller findet er eher Verwendung als erotische Unterwäsche. Sie werden als erotische Dessous und normalerweise anstatt von Unterwäsche getragen. Sie können jedoch mit einem BH oder einem Slip kombiniert werden um bestimmte Körperteile zusätzlich abzudecken. Blickdichte Varianten lassen sich anstelle einer Strumpfhose oder einer Bluse tragen.

Heute wird er oft als erotisches Accessoire getragen. Diese Modelle werden oft mit Spitze, Fischnetz oder aus Satin gefertigt. Diese Bodystockings werden gern in transparenten Varianten zumeist aus Polyester oder Nylon gefertigt. Eine Mischung aus Elasthan sorgt für ein wenig mehr Stretch. Da diese Modelle oft aus Mesh-Material oder Netz gefertigt und nicht ganz blickdicht sind, wirken sie sehr sexy. Einige Modelle sind im Schritt offen oder Sparen die Burstpartie aus. Sie lassen sich so perfekt mit einem G-String oder Tanga Höschen zu einem Dessous Set kombinieren können, um einen super sexy Look zu erschaffen. Erotische Bodystocking Dessous sind nicht jedermanns Sache, jedoch sind sie sehr gut dazu geeignet, das Sexleben etwas in Schwung zu bringen.

Bodystockings werden genauso wie eine Strumpfhose angezogen. Dazu rollt man ihn zusammen, steigt zuerst mit dem einen, dann mit dem andern Fuß hinein und rollt ihn über die Beine nach oben ab, bis das Kleidungsstück auf Höhe der Taille sitzt. Nun zieht man ihn über den Oberkörper und die Brüste weiter nach oben und gleitet mit den Armen hinein. Mit etwas Ziehen und Zerren – sie sind recht dehnbar – wird der korrekt Sitz angepasst, bis alles passt. Meist lässt sich die optimale Sitzposition mit Hilfe von Bändern oder Schleifen fixieren.

Das Anlegen sollte einige Male geübt werden, bevor man seinen Partner mit einem Striptease überrascht. Der komische Anblick des An- oder Ablegens könnte sonst seinerseits zu ungewollten Lachern führen. Aufgrund seines Designs und dem eng anliegenden und einteiligen Aspekt des Kleidungsstückes muss sein Träger möglicherweise das gesamte Kleidungsstück entfernen, um die Toilette benutzen zu können.

Sie können mehr als einmal getragen werden. Die Materialien sind allerdings super empfindlich und mit ein wenig Ziehen oder Zerren wird das Material dehnen oder sogar reißen, wenn man sie nicht zart behandelt. Sie sollte immer von Hand und in kaltem Wasser gewaschen und dann an der Luft getrocknet werden. Es wird davon abgeraten, sie in der Waschmaschine zu waschen oder im Trockner zu trocknen.

21. März 2018 von Thomas Jung
Kategorien: Allgemein | Schreibe einen Kommentar

Eine gute Alternative zum Vorhang: Das Raffrollo

Ganz egal, ob es sich um ein großes, kleines oder um ein eckiges, rundes, schräges oder gerades Fenster handelt, mit einem Rollo ist der passende Sichtschutz gefunden. Vor allem schräge Dachfenster, an denen ein Vorhang gerade herunterhängen würde, profitieren von den Rollos. Kleine Fenster sehen mit den flexiblen und anpassungsfähigen Fensterrollo sehr gut aus. Ein Fensterrollo vermittelt dem Zuhause in jedem Fall viel Gemütlichkeit und Stil.

Rollos zieren jedes Fenster

Die Jalousette wird mit Hilfe eines Kettenzuges in die gewünschte Höhe gezogen. Vor allem ein Raffrollo für Kinderzimmer bietet viele Vorteile, wie die Einteilung des Schattens. Unübliche Fenstermaße stellen ebenfalls keine Schwierigkeit dar, da ein Rouleau bei Bedarf maßgeschneidert angefertigt wird. Das Trägermaterial des Fensterschutzes kann aus Kunststoff oder aus Holzgewebe gefertigt sein. Das Fensterrollo kann zudem auf dem Fensterflügel montiert werden oder unter der Decke angebracht werden. Die Rolladen bieten viele Möglichkeiten, um befestigt zu werden und werten jedes Fenster auf.

Große Auswahl an Stoffen

In der Regel bestehen die Raffjalousien aus transparenten und halbtransparenten Stoffen. Dies hat den Vorteil, dass das Licht mit einer angenehmen Wärme den Raum umgibt. Die Auswahl an Farben ist sehr gross und lässt Platz für viel Kreativität und gestalterische Möglichkeiten. Vor allem Jalousetten mit bunten Bordüren und im Trend liegenden Quasten erzeugen eine ganz besondere Atmosphäre und eignen sich fuer ein modernes zu Hause optimal. Für das Schlafzimmer eignet sich ein Raffrollo mit einem blickdichten Stoff, sodass die Privatsphäre geschützt ist. Der Handel präsentiert sich mit Fensterrollos im Patchworkdesign, wie auch mit blumigen, gestreiften und gepunkteten Modellen. Ebenfalls Exemplare, die mit einem Fotodruck versehen sind, sind sehr beliebt und stehen zur Auswahl.

Wie findet man einen passenden Fensterschutz?

Um das passende Fensterrollo zum Raffen zu finden, sollte man wissen, groß das Fenster ist, und wo die Jalousie befestigt werden soll. Ebenfalls die Länge spielt eine Rolle, genau so wie ob der Stoff transparent oder blickdicht sein soll. Die Farben und Muster werden entsprechend dem Bedarf ausgewählt, also ob der Raum wärmer oder kühler gestaltet sein soll. Zu guter Letzt wird zwischen einem Exemplar mit Gardinenstange und Schlaufen oder einem Modell mit Klettverschluss gewählt und der Fensterschutz verleiht dem zu Hause ein gemütliches Ambiente.

Tipps zur Pflege

Vor allem abnehmbare und waschbare Fensterrollos erlauben eine einfache und unkomplizierte Pflege. Polyesterstoffe oder Baumwollmischungen können in der Waschmaschine bei dreißig Grad Celsius gereinigt werden. Welche Pflege die beste für den Fensterschutz ist, ist in den Angaben des Herstellers zu finden. Exemplare mit Klettband sind für die Waschmaschine ungeeignet, da das Band nach und nach die Haftung verliert.

24. Januar 2018 von Thomas Jung
Kategorien: Allgemein | Schreibe einen Kommentar

Reden am Hochzeitstag

„Die Liebe ist ein seltsames Spiel, sie kommt und geht von einem zum anderen.“, so sang schon Conny Francis. Und so ist es auch. Wer der Liebe auf die Sprünge helfen will, der kann sich zum Beispiel an die Partnervermittlung Polen wende, um Frauen aus Polen kennenzulernen. Deutsche Frauen sind oft sehr emanzipiert, karrieristisch, feministisch und haben hohe Ansprüche. Da können viele Männer nicht mithalten oder damit umgehen. Sie kommen nicht mit. Das Internet ist ein weites Feld mit vielen Singlebörsen, zum Beispiel Parship, Lovescout oder E-Darling. Wer sich dort anmeldet, hat gute Chancen, seine bessere Hälfte zu finden. Eine gute Alternative ist auch die Partnervermittlung Polen. Hier gibt es nette und hübsche Frauen aus Polen, die gern einmal zu einem Date ausgeführt werden möchten, Heirat nicht ausgeschlossen. Wenn dann der schönste Tag im Leben naht, werden auch viele Reden geschwungen. Hier ein paar Tipps für eine gelungene Hochzeitsrede, falls es wirklich zur Heirat kommen sollte.

Vor einem großen Publikum zu reden, das ist nicht jedermanns Sache. Frei sprechen ist ein Talent. Falls man bezweifelt, dass es einem zur Verfügung steht, kann man sich einen so genannten Ghostwriter nehmen. Ihm gibt man die Fakten an, die den Inhalt der Rede ausmachen sollen. Das Produkt des Ghostwriters kann man dann später vom Blatt ablesen. Aber diese Angelegenheit ist teuer, und wozu auch? Hochzeit ist ein Familienfest, und da braucht keiner mit einer brillanten, geschliffenen Rede aufzuwarten. Die sollte lieber von Herzen kommen und weniger formell sein.

Früher gab es für Hochzeitsreden strenge Regeln. So war es weiblichen Gästen und auch der Brautmutter – selbst dann, wenn sie alleinerziehend war – verboten, eine Rede zu halten. Weibliche Anwesende hatten nur eine Pflicht: den Rednern Beifall zu klatschen.

Für den, der reden will, gibt es heute dennoch ein paar Regeln, deren Befolgung hilfreich sein wird: Eine deutliche Aussprache ist wichtig – man muss die Rede nicht mit vielen Gesten begleiten und die Lautstärke dem Raum anpassen. Während der Rede sollte man sich nicht auf eine Person konzentrieren und die andauernd anstarren, sondern lieber umherschauen. Das beruhigt etwas und gibt Sicherheit. Mehr Betonung und mehr Aufmerksamkeit erreicht man durch Pausen. Auf kleine Spickzettel muss man verzichten, man referiert nicht auf einer Vorstandssitzung, man darf schon mal einen Verssprecher haben und auch selbst mitlachen. Ganz wichtig ist: Keine Tischrede sollte länger als drei oder fünf Minuten dauern. Außerdem sollten alle, die etwas sagen wollen, diesen Wunsch der Brautmutter oder auch der Mutter des Bräutigams mitteilen, damit sie die Reihenfolge festlegen kann.

13. November 2017 von Thomas Jung
Kategorien: Allgemein | Schreibe einen Kommentar

Ein Steintisch nach Maß macht Eindruck

Steintische erfreuen sich großer Beliebtheit. Dies hängt vor allem damit zusammen, das sie einfach zeitlos schick sind. Egal in welchem Umfeld bzw. Interieur man sie aufstellt, sie bilden immer einen schönen, dekorativen Mittelpunkt im Raum. Besonders beliebt sind Esstische mit Steinplatte, oder auch Schreibtische. In der Regel wird hier Naturstein eingesetzt, welcher in den verschiedensten Facetten vorhanden ist. Dabei ist jeder Tisch natürlich ein Unikat. Man wählt einfach aus den unterschiedlichsten Natursteinvarianten. Damit der Tisch auch ganz sicher in den Raum passt, gibt es die Möglichkeit für einen Steintisch nach Maß. Hier wird vom Naturstein Händler die Tischplatte einfach auf die vorgegebenen Maße zurechtgeschnitten. Die Kanten werden abgerundet und versiegelt und nach Wunsch die ganze Platte auf Hochglanz poliert. Auch bei der Wahl der Tischbeine ist man relativ frei, handelt es sich hierbei doch um ein Unikat das ganz individuell nach den eigenen Vorgaben angefertigt wird. Ein solcher Tisch macht garantiert etwas her, wenn man seine Gäste im Esszimmer daran bewirten darf.

Robust sind solche Steintische auch, weshalb sie gerne auch als Gartentisch aus Stein genutzt werden. Für den Inneneinsatz sind vor allem Steine wie Granit sehr beliebt als Tischplatten. Der Glimmer darin ist einfach ein absoluter Hingucker, weshalb man auf Tischdecken unbedingt verzichten sollte. Lediglich ein Paar Sets oder Untersetzer für Getränke sind anzuraten. Auch im Büro, gerade in solchen die von Kunden besucht werden ist ein Tisch nach Maß ein absolutes Bollwerk das Eindruck hinterlässt. Durch die Maßanfertigung ist es sogar denkbar größere Konferenztische aus Stein herstellen zu lassen, wodurch man Kunden und Mitarbeiter gleichermaßen beeindrucken kann. Das die Preise im Vergleich zum Holztisch etwas höher ausfallen relativiert sich mit der Lebensdauer. Ein solcher Steintisch ist eine Anschaffung für das Leben. Dennoch sollte man sich vorher ganz genau bewusst sein wo jener Tisch nachher stehen soll und vor allem welche Maße er haben soll. Spätere Änderungen sind schwierig bis unmöglich. Wieviele Personen sollen also daran Platz nehmen können? Hier gibt es unterschiedliche Maße je nach Funktion ob als Esstisch oder Konferenztisch. Esstische werden in der Regel etwas großzügiger bemessen, wenn man hier längere Zeit gemütlich sitzen möchte. Größen für 6-10 Personen sind der Standard, auch wenn natürlich auch kleinere Tische je nach Raumangebot denkbar sind.

18. Juli 2017 von Thomas Jung
Kategorien: Allgemein | Schreibe einen Kommentar

Kontaktlinsen sind nicht gleich Kontaktlinsen!

Kontaktlinsen sind neben den Brillen eine Möglichkeit, diverse Sehschwächen zu korrigieren. Mittlerweile sind sie nicht mehr aus dem Leben vieler wegzudenken. Dies liegt daran, dass sie die ihnen angedachte Aufgabe mittlerweile genauso gut wie Brillen erfüllen und Vorteile bieten, die Brillen nicht haben. Viele werden den Griff zu Kontaktlinsen wahrscheinlich damit begründen, dass ein Tragen dieser auf den ersten Blick gar nicht zu erkennen ist. Des Weiteren wird das Blickfeld des Auges durch die Kontaktlinsen nicht beeinflusst, wie es durch den Rahmen bei den Brillen der Fall ist. Neben diesen Gründen gibt es noch viele weitere, aber letztendlich muss jeder für sich selbst entscheiden, womit er sich selbst am wohlsten fühlt.

Bei den Kontaktlinsen gibt es aber auch einiges zu beachten, denn eine Kontaktlinse ist nicht gleich eine Kontaktlinse. Mittlerweile gibt es viele verschiedene Arten von Kontaktlinsen. So können die Linsen nach der angedachten Tragedauer eingeteilt werden. Hier gibt es die Unterteilung in Tageslinsen, Monatslinsen und Jahreslinsen.

Wie es der Name bereits vermuten lässt, sind Tageslinsen nur für den einmaligen Gebrauch gedacht. Diese Art der der Kontaktlinsen ist besonders geeignet, wenn man abends feiern gehen und keine Brille tragen möchte, auf die aufgepasst werden muss. Die Kontaktlinsen lassen sich ohne Probleme den Abend bzw. die Nacht tragen, sollten nach dem Herausnehmen allerdings entsorgt werden.

Die Monatslinsen haben eine gewöhnliche Tragedauer von 30 Tagen. Jahreslinsen können 365 Tage, sprich ein Jahr, getragen werden. Hier muss man sich allerdings nicht  genau an den Tag halten. Grundsätzlich sollte hier gesagt werden, dass die Kontaktlinsen von Kontaktlinsenshop-24.de solange getragen werden können, bis sie sich unangenehm im Auge anfühlen. Bei entsprechender Pflege ist es allerdings kein Problem, eine Tragedauer von bis zu einem Jahr zu erreichen.

Die Tragedauer und die Pflege der Kontaktlinsen ist ein Punkt, der nicht aus dem Auge verloren werden sollte. Die maximale empfohlene Tragedauer am Stück beträgt um die vierzehn Stunden. Nach dieser sollte man zusehen, die Linsen aus dem Auge zu nehmen. Auch von einem Tragen über Nacht wird abgeraten. Dies hängt damit zusammen, dass die Augen über Nacht weniger Tränenflüssigkeit produzieren. Dadurch würden sich die Linsen dann am Auge festsaugen, was unangenehm werden kann.

Nach dem Herausnehmen sollten Monats- und Jahreslinsen gereinigt und sorgfältig gelagert werden. Zum Reinigen kann man die Linsen unter Leitungswasser zum Abspülen halten. Anschließend sollten die Linsen in Behälter gelegt werden, in denen sich ausreichend Kontaktlinsenflüssigkeit befindet. Besonders bei weichen Kontaktlinsen ist dies notwendig. Die Flüssigkeit hat den Hintergrund, dass die Kontaktlinsen ohne diese austrocknen würden und ein Tragen entweder unangenehm oder auch nicht mehr möglich wird.

Kontaktlinsen bestehen weiter nämlich bereits zu einem bestimmten Anteil aus Wasser. Neben dem Wasser sind noch Kunststoffe der Hauptbestandteil der Linsen. Der Wasseranteil kann dabei dann durchaus zwischen 40 und 80 Prozent betragen. Das Wasser in den Linsen erfüllt eine wichtige Aufgabe. Durch das Wasser wird die Linse Luftdurchlässig. Eine Linse ohne Wasser und nur aus Kunststoff (oder auch Glas) besitzt diese Eigenschaft nicht, wodurch sich das Tragen als deutlich unangenehmer gestalten würde.

06. Februar 2017 von Thomas Jung
Kategorien: Allgemein | Schreibe einen Kommentar

Das Wunderwerk: Das Mikroskop

Ein Mikroskop ist ein technisches Gerät, welches es ermöglicht Objekte vergrößert zu betrachten. Durch das Mikroskop kann man kleinste Details sehen, die mit dem bloßem Auge nicht erkennbar sind.  Wenn man zum Beispiel ein Stück Zwiebel auf einen Objektträger unter ein Mikroskop legt, dann kann man die Zellen der Zwiebel erkennen. Mikroskope werden in der Biologie, Medizin und der Materialwissenschaft eingesetzt. Die drei häufigsten genutzten Mikroskope sind das Lichtmikroskop, das Elektronenmikroskop und das Rasterkraftmikroskop. Das Mikroskop entstand mit der Entdeckung des Lichtes. Ende des 16. Jahrhunderts spaltete es sich von Lupen und Brillen ab und wurde als Mikroskop anerkannt.

Stereo MikroskopeHeute gibt es schon ein digitales Kameramikroskop. Bei diesem schaut man auf einen Bildschirm welcher durch eine Kamera die Strukturen des Objektes zeigt.

Ein Mikroskop besteht aus einem Stativ an dem ein Objekttisch befestigt ist. Auf diesen Objekttisch wird das Präparat mikroskopiert. Damit dieses nicht runterfällt gibt es einen sogenannte Objekthalter. Die langen Rohre, wodurch man schaut, werden in zwei Teile geteilt. Der obere Abschnitt nennt sich Okular, der untere Tubus. Unter dem Objekttisch befindet sich eine Lichtquelle sowie der Kondensor. Dieser regelt den Einfall des Lichtes. Wenn man ein gefärbtes Präparat mikroskopiert, wird der Kondensor nach oben verschoben. Beim ungefärbten Präparat ganz nach unten. Es gibt verschiedenen Objektive, die Lupe, Zehner, Vierziger und Hunderter mit Öl. Am unteren Teil des Mikroskops befindet sich der Grobtrieb und der Feintrieb. Mit diesem kann man die Qualität beim mikroskopieren verbessern und erzielt somit ein besseres Ergebnis.

In der Medizin ist das Mikroskop lebenswichtig und nicht wegzudenken. Man kann zum Beispiel innerhalb von ein paar Minuten feststellen,ob ein Patient einen gutartigen Tumor oder einen bösartigen Tumor hat. Das Mikroskop kann also, wenn es ein gutartiger Tumor ist, eine Operation verhindern.

Die Hauptproduzierenden von Mikroskopen in Deutschland sind die Firma Zeiss und Nikon.

Ein Mikroskop kostet zwischen 40 Euro und 20.000 Euro.

Beim Mikroskop gibt es verschiedene Beleuchtungsverfahren, das Durchlichtverfahren und das Auflichtverfahren. Das Durchlichtverfahren wird bei durchsichtigen Objekten und das Auflichtverfahren bei undurchsichtigen Objekten angewandt.Die Objekte leuchten nicht selber sondern reflektieren das Licht. Daher müssen sie möglichst gleichmäßig beleuchtet werden.

22. November 2016 von Thomas Jung
Kategorien: Allgemein | Schreibe einen Kommentar

Eine Taufkerze ist nicht einfach nur eine Taufkerze

TaufeDie Taufe ist das erste kirchliche Sakrament, das empfangen wird, sofern sich die Eltern dafür entscheiden. Dass ein Kind zur Taufe geht, ist schon lange kein Muss mehr, wird allerdings noch häufig ausgeführt. Weiterhin ist es auch möglich, dass man später, also im Erwachsenenalter, zur Taufe geht, wenn man sich selbst dafür entschieden hat.

Sollte sich die Eltern oder man selbst dafür entscheiden, die Taufe zu empfangen, so bekommt man eine ganze Reihe an symboltragenden Dingen an die Seite gestellt. Auch die Zeremonie wird meist feierlich im Kreise der Familie in der Kirche abgehalten. Dabei führt der Priester oder die Priesterin durch die Zeremonie, spricht Gebete und Segen und erklärt auch einiges die Taufe betreffendes.

Die Taufe selbst hat einen mehr oder minder geregelten Ablauf, je nachdem wie und wann die Taufe abgehalten wird, also ob sie während des Sonntagsgottesdienstes oder an einem separaten Termin abgehandelt wird. Ein fester Bestandteil sind die Lesung, die Predigt, die Fürbitten, die für den Täufling gesprochen werden, und das Glaubensbekenntnis, das stellvertretend für das Kind von den Eltern gesprochen wird.

Beim Spenden des Sakraments der Taufe gibt es ebenfalls bestimmte Handlungen und Symbole. Der Kopf des Täuflings wird von dem Priester mit dem Taufwasser übergossen, welches zuvor von diesem geweiht wurde. Dieses geweihte Wasser ist es dann auch, welches jeden an die eigene Taufe und somit an die Aufnahme in die Gemeinschaft des Glaubens erinnern soll, denn es befindet sich an den Eingängen der Kirche und man kann sich damit beim Eintritt und Verlassen der Kirche ein Kreuz auf die Stirn zeichnen. Der Priester ist es auch, der dem Kind bei der Taufe ein Kreuz auf die Stirn zeichnet, was für die Verbindung zu Gott steht.

Ein weiteres Symbol ist das weiße und sehr große Taufkleid. Die weiße Farbe steht für die Reinheit und Unschuld des Kindes. Weiter soll es die Vergebung der Sünden verdeutlichen, welche mit der Taufe gewährt wird. Die Größe des Kleides steht für die Größe Gottes.

Die Taufkerze ist das nächste Symbol. Sie enthält häufig persönliche Angaben zu dem Täufling. Die Taufkerze wird auch während der Taufe an der Osterkerze entzündet. Das Licht steht für das Leben selbst und durch das Entzünden an der Osterkerze wird ebenfalls eine Verbindung zu Gott symbolisiert.

Auf der Seite www.meinkerzenshop.de kann man eine große Auswahl an Taufkerzen finden, die man zusätzlich noch individualisieren lassen kann.

 

17. März 2016 von Thomas Jung
Kategorien: Allgemein | Schreibe einen Kommentar

Warum Schmuck das ideale Geschenk für eure Lieben ist

Langsam aber sicher rückt die Weihnachtszeit wieder in unseren Fokus. Obwohl man sich mit Plätzchen, Marzipan und bunter Beleuchtung meist sehr positiv an diese festliche Zeit erinnert, macht uns die wichtige Frage, was man denn seinem Partner, seinen Familienmitgliedern, seinen Freunden oder sogar seinen Kindern schenkt fast immer bis in den späten Dezember hinein sehr Nervös. Da sich die meisten Leute nichts konkretes wünschen und Geld oder Gutscheine einem oft zu unpersönlich wirken, müssen wir uns häufig kurz vor Weihnachten ohne eine Geschenkidee in völlig überfüllten Einkaufszentren oder Innenstädten herum drängen, um überhaupt eine brauchbare Idee für ein angemessenes Geschenk zu finden. Häufig sollen Geschenke etwas Individuelles sein, den Beschenkten an den Schenker erinnern und die Gefühle zwischen diesen ausdrücken. Deshalb wird klar, dass eine einfache Grußkarte bei einer besonders engen Beziehung nicht ausreicht. Auch Süßigkeiten oder Blumensträuße sind zumeist schnell vergangen, sodass sie den Beschenkten nicht lange an seinen Wohltäter erinnern können. Dagegen hält sich Kleidung oder auch ein paar Schuhe länger, allerdings gehen dabei die Geschmäcker und und die Größen so weit auseinander, dass viele Fehlkäufe entstehen und oftmals Geschenke nach der Weihnachtszeit wieder umgetauscht oder zurückgegeben werden und somit ihren Zweck nicht erfüllen können. Dann bleibt einem noch eine weitere Möglichkeit, die oft vergessen wird. Man kann gerade an Personen, die man gut kennt und zu denen man eine sehr gute Beziehung pflegt Schmuck verschenken. Es gibt sehr viele verschiedene Arten von Schmuck.

Mya Art Schmuck

Modeschmuck: Ketten

Zwischen sehr femininen Ohrsteckern bis zu eher maskulinen Lederarmbändern kann man sehr viele Variationen von Schmuck finden. Diese gibt es dann in den unterschiedlichsten Formen und Farben, sodass fast jeder fündig wird. Dabei kann man sich auch zwischen sehr vielen Materialien und Größen unterscheiden. Dadurch wird Schmuck zu einem sehr individuellen und persönlichem Geschenk, welches das Potenzial hat viele Beschenkte sehr Glücklich zu machen. Dazu kommt noch ein entscheidender Vorteil, denn immer wenn der Beschenkte sein Schmuckstück sieht, dann erinnert er sich an die Person, die ihm dieses Geschenk schenkte. Außerdem braucht man beim Schmuck kaufen gar nicht sein Haus verlassen und sich durch die überfüllten Einkaufszentren drängen, denn Schmuck kann man auch bequem und stressfrei auch noch kurz vor Weihnachten online auf Seiten wie Beispielsweise mya-art.de bestellen.

19. November 2015 von Thomas Jung
Kategorien: Allgemein | Schreibe einen Kommentar

Im Sommer genau das Richtige!

Was gibt es im Sommer schöneres im Sommer als ein kühlendes Eis? Mit der Eismaschine ICE CREAM MAKER von milumi.de kann man dies ganz einfach selbst machen und ganz entspannt zu Hause genießen und muss nicht immer erst zur nächsten Eisdiele fahren.

Mit dem Ice Cream Maker kann man sich ganz einfach Eis selbst zubereiten. Aber man kann nicht nur Eis zubereiten, sondern es lässt sich auch Sorbet oder Frozen Joghurt ohne Probleme frisch zubereiten. Der Zeitaufwand ist mit zwanzig Minuten nicht sehr hoch, sodass man auch schnnell eine zweite Portion zubereiten kann, während man die erste noch genießt. Mit einer Zubereitung lässt sich Eis für bis zu sechs Personen herstellen, sodass man das Eis auch mit seinen Freunden teilen kann, ohne dass man ständig neues zubereiten muss. Die maximale Zubereitungsmenge ist dabei 300g. Die maximale Kapazität beträgt 800ml.

milumi ice cream maker

Der Ice Cream Maker verfügt über eine doppelwandige Außenhülle mit einem Kältespeicher, sodass man keine Angst haben muss, dass einem das Eis direkt nach der Zubereitung wegschmilzt und sich deshalb beim Essen unnötig beeilt und somit das Eis nicht genießen kann. Die Eismaschine verfügt über ein Rührelement, welches über einen sehr kräftigen, aber auch leisen Synchron-Motor angetrieben wird, sodass eine gute Vermengung der Zutaten gewährleistet ist, ohne das einen der Lärm belästigt.

Durch den großen abnehmbaren Deckel und das herausnehmbare Rührelement lässt sich die Maschine gut und ohne Probleme reinigen.

Bei dem Ice Cream Maker werden in der Anleitung Rezepte mitgeliefert, sodass auch jemand, der sich noch nicht mit Herstellung von Eis auseinander gesetzt hat, keine Probleme hat, die Eismaschine zu bedienen.

Bei einem Test von BILD ging der Ice Cream Maker in der Kategorie Sorbets als Testsieger hervor.

Auch optisch gibt der Ice Cream Maker einiges her. Er besteht aus sehr stabilen Kunststoff und verfügt über einen Ausguss an der Oberseite. Preislich ist die Eismaschine in der unteren Preisklasse angesiedelt.

07. Oktober 2015 von Thomas Jung
Kategorien: Allgemein | Schreibe einen Kommentar

← Ältere Artikel